Die Herstellung des Gold Krugerrand

Der Krügerrand in Gold ist die älteste Anlagemünze der Welt

Der Gold Krugerrand ist eine südafrikanische Goldmünze, die bereits seit 1967 von der Krugerrand South African Mint geprägt wird. Bis heute erreichte der Krügerrand in Gold eine Auflage von mehr als 48 Millionen Stück und gehört damit zu den bekanntesten und beliebtesten Goldmünzen der Welt.

Der Gold Krugerrand in unterschiedlichen Varianten

Der Krugerrand wird als Bullion Münze und als Proof Version geprägt

Der Krügerrand in Gold war die wohl erste Anlagemünze, die für eine Investition in Gold geprägt wurde. Die Ansicht der Münze zeigt bereits seit der ersten Prägung 1967 auf ihrer Vorderseite den südafrikanischen Politiker Paul Kruger sowie die südafrikanische Springbock-Antilope auf der Rückseite. Der Feingehalt des Gold Krugerrand beträgt 916,6/1000, das Feingewicht orientiert sich an der jeweiligen Stückelung und beträgt 1/1, ½, ¼ oder 1/10 Feinunze. Die Stückelungen unterhalb einer Unze werden allerdings erst seit dem Jahr 1980 produziert. Vorher war der Krugerrand in Gold lediglich in der Größe von einer Unze erhältlich.

Das etwas höhere Raugewicht des Gold Krugerrand ergibt sich durch die Legierung der Münze, die für eine höhere Kratzfestigkeit einen Kupferanteil enthält. In dieser Form spricht man von der Krugerrand Bullion Münze, die durch ihre hohe Auflage und den nur geringen Aufpreis auf den Materialwert, der zwischen fünf bis sieben Prozent beträgt, als Anlageobjekt sehr gut geeignet ist. Alternativ kann der Gold Krugerrand auch als Proof Version erworben werden, wobei bei diesen Sammlerstücken nicht selten hohe Aufschläge zu bezahlen sind.

Der Gold Krugerrand als Anlageobjekt

Krügerrand statt Goldbarren für die Anlage nutzen

Anleger, die in Gold investieren wollen, müssen sich häufig zwischen Goldbarren oder Goldmünzen als Anlageobjekte entscheiden. Goldbarren haben hierbei den Vorteil, dass der Aufpreis auf den Materialwert sehr gering ist, Goldmünzen hingegen weisen einen höheren Aufpreis auf, haben mitunter aber auch seinen nicht zu unterschätzenden Sammlerwert.

Die Krugerrand Bullion Münze vereint hingegen beide Vorteile in einem Anlageobjekt. Aufgrund der immer gleich bleibenden Ansicht hat der Krügerrand in Gold als Krugerrand Bullion Münze einen nur geringen Sammlerwert und damit auch einen nur geringen Aufpreis auf den Materialwert. Dieser liegt bei nur fünf bis sieben Prozent und ist damit nahezu zu vernachlässigen. Viele Anleger wählen daher den Krügerrand statt Goldbarren für ihre Anlage, da der Gold Krugerrand in unterschiedlichen Stückelungen zu haben ist und sich daher sehr gut auf die eigenen Anlagewünsche anpassen lässt. Selbst kleinere Anlagewünsche können hiermit problemlos erfüllt werden. Durch die wunderschöne Optik der Krugerrand Bullion Münzen sind sie aber dennoch edel und schön anzusehen und daher ideal für die Goldanlage geeignet.